WS 2019 SS 2019
WS 2018
WS 2017 SS 2018
Department of Chemistry
open physics
KVL / Klausuren / MAP 1st HS: 15.10  2nd HS: 10.12  sem.br.: 18.02  begin SS: 06.04

2020185028 Instrumental Analytical Chemistry  VVZ 

VL
Mon 15-17
weekly NEW 14 0'05 (103) Ulrich Panne
UE
Wed 17-19
weekly NEW 14 0'05 (103) Tutorin Tutor
Aims
Die Studierenden sind vertraut mit der Nutzung physikalischer Eigenschaften wie beispielsweise Leitfähigkeit, Elektrodenpotenzial, Absorption oder Emission oder Verhältnis von Masse zu Ladung zur anorganischen, organischen und biochemischen Konzentrationsanalytik. Sie können Konzepte der chemischen Gleichgewichte
auf chromatographische Trennverfahren anwenden und sind mit der entsprechenden Instrumentierung vertraut.
Requirements
Erfolgreicher Abschluss des Moduls AU1/PC2
Structure / topics / contents
Atom- und Molekülspektroskopie (Entstehung von Spektren, Spektrenselektion; Methoden: AAS, AES, ICP-OES/MS, XRF, Photometrie, Fluoreszenz,Chromatographie (GC, LC, CE)
Assigned modules
14/AU2 / (AU2 SO 2009)
Amount, credit points; Exam / major course assessment
4 SWS, 5 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Klausur (90 min) oder mündliche Prüfung (45 min)
Contact
Prof. Ulrich Panne (BAM)
Literature
D.C. Harris. Lehrbuch der Quantitativen Analyse. Vieweg
G. Schwedt. Analytische Chemie. Georg Thieme
C. Camman. Instrumentelle Analytische Chemie. Spektrum Verlag
D.A. Skoog, J.J. Leary. Instrumentelle Analytische Chemie. Springer
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen